Grubengasabsaugung und –verwertung

Höchster Explosionsschutz

Vorrangig in Kokskohle-Lagerstätten kann es sehr leicht zu gefährlich hohen Methangaskonzentrationen kommen. Diese Konzentrationen können mit Hilfe von Belüftung teilweise nicht ausreichend reduziert werden. Daher bieten wir Ihnen für diese Anforderung gemeinsam mit unserem Partner Brockhaus Lennetal GmbH sogenannte Methan-gasabsauganlagen. Die Brockhaus Umwelt GmbH gehört zu den führenden deutschen Herstellern.

Kernstück der Methangasabsauganlagen sind Unterdruckerzeuger, die über Tage montiert sind und das Grubengas über Rohrleitungen aus dem Flöz bzw. dem abgebauten Raum absaugen.

Für das im Grubengas enthaltene Methan stellen wir Ihnen in unserem Portfolio mehrere Verfahrensweisen zur Auswahl.

Eine Möglichkeit ist die Aufbereitung und anschließende Verwertung zur Energie- bzw. Wärmegewinnung. Eine weitere Option ist die Entsorgung über Heißgasfackeln, die das umweltschädliche Methan durch Verbrennung in weniger umweltschädliches CO2 verwandeln. Eine dritte Variante sind Kaltfackeln, mit denen das Methan in die Atmosphäre ausgeblasen wird.

Galerie

Methangas-absauganlage
Flüssigkeits-vakuumpumpe
Blockheizkraftwerk